Am 16.1.2012 startet eine neue Fortbildung zum „Alltagshelfer“

20 12 2011
Ab dem 16.01.2012 führt der AWO – Kreisverband Westerwald e.V. weitere „Fortbildungen zum Alltagshelfer“ durch.
Die Fortbildungen richten sich an Interessierte, die sich eine Betätigung im ambulanten ( häuslichen ) Bereich der Altenhilfe wünschen oder bereits im privaten Bereich dieser Tätigkeit nachgehen und sich neue Fertigkeiten und Kenntnisse aneignen möchten.
Die mit zunehmendem Alter häufig abnehmenden Außenkontakte älterer oder behinderter Menschen, die verringerte Mobilität sowie alters – und krankheitsbedingte Probleme führen häufig zu Einsamkeit und Depressionen. Der Alltagshelfer versucht dem zu begegnen, indem er ältere Menschen unterstützt und in ihrer Selbständigkeit fördert; das können hauswirtschaftliche Tätigkeiten sein, Begleitungen zum Arzt, Spaziergänge usw.
 Die Teilnehmer erwerben in dieser Fortbildung anhand verschiedener in sich abgeschlossener Lerneinheiten Fähigkeiten und Kenntnisse, um im Umgang mit der älteren Generation einfühlsam und kompetent auftreten zu können.
Interne und externe Referenten vermitteln eine Fülle von Themen, unter anderem:• Alltagsgestaltung
• Hauswirtschaftliche Grundkenntnisse
• Ernährung
• Gesprächsführung
• Lebensgestaltung
• Freizeitgestaltung
• Erste – Hilfe – Kurs
• Krankheitsbilder im Alter
• Rechtliche Grundlagen

Die Teilnahme an den Fortbildungen ist kostenlos, ein Fahrdienst kann bei Bedarf gestellt werden.

Im Anschluss erhält jeder Teilnehmer ein Teilnehmerzertifikat.
Die Fortbildung beginnt in Wirges am 16.01.2012 und endet am 14.04.2011. (Haus der AWO, Jahnstraße 9, 56422 Wirges)
In Hachenburg beginnt die Fortbildung am 24.01.2012 und endet am 19.04.2012 (Auf der Struth 1, 57627 Hachenburg)
Die Fortbildungen finden täglich von 09:30-15:30 Uhr statt.
Bei Fragen stehen wir Ihnen unter der 02602/60288 gerne zur Verfügung.
Advertisements




Grundlagen der digitalen Fotografie

1 09 2011

Für Menschen, die sich für die technischen und kreativen Aspekte der Digitalfotografie interessieren

Das Fotografieren bietet uns die Möglichkeit, ganz bestimmte Momente, die einmalig sind und niemals wiederkehren, auf Dauer festzuhalten. Die zugrundeliegende Technik ist uns allen bekannt: ein Lichtbild wird auf einem lichtempfindlichen Medium abgebildet oder abgespeichert.

Also alles ganz einfach? Nicht unbedingt. Der Teufel steckt wie so oft im Detail. Wie ist das mit der Lichtempfindlichkeit, was bedeutet Megapixel? Wie wichtig ist die Be-lichtungszeit und vor allem: wie erlerne ich das Sehen und Entdecken von schönen Motiven?

Dieser Workshop richtet sich an alle, die eine digitale Kamera besitzen oder sich demnächst eine solche zulegen möchten. Es werden sowohl die technischen als auch die kreativen Aspekte der Digitalfotografie bearbeitet. Zunächst lernen Sie Ihre Kamera kennen und bekommen Tipps, was Sie beim Kauf einer Digitalkamera beachten sollten; hierbei geht es um Begriffe wie Bildqualität, Zoom, Speichermedien oder auch LCDs. Anschließend werden fotografische Grundlagen wie Belichtungszeit, Blende oder Weißabgleich thematisiert und in der Praxis vorgestellt. Um zu ausdrucksstarken Bildern zu kommen, beschäftigen Sie sich in der Folge mit den kreativen Grundlagen wie Lichtverhältnisse und „Sehen und Entdecken“. Im Praxisteil gehen Sie mit den übrigen Teilnehmern auf eine gemeinsame Fotosafari.

Termin: Samstag, 5.11.2011, 10h-18h

Ihre Investition: 58 € inkl. Mittagessen und Stehkaffee

Seminarleitung: Hermann Neu

Qualifikation: langjähriger Hobbyfotograf und Hobbyfilmer mit mehreren erfolgreichen Videoproduktionen bei deutschen und europäischen Meisterschaften wie „Gegen das Vergessen“, „Berg der Kreuze“, „Keine Zeit“, „Der Hügel von Vauquois“ und „Der VfL Altendiez“; Mitglied im im Bundesverband Deutscher Film-Autoren (BDFA), im europäischen Autorenkreis für Film und Video (EAK) und Mitglied beim Filmerstammtisch Westerburger Land; http://www.video-schnittpunkt.de

Veranstaltungsort: AWO-Seminarhotel Westerwald; Quirnbach








%d Bloggern gefällt das: