„Rabenvater“ – Der Vater-Sohn-Konflikt oder Warum ich meinen Vater dennoch liebe

21 06 2013
 AWO Das AWO-Bildungswerk bietet eine interessante Fortbildung an, zu der wir Sie herzlich einladen:

„Rabenvater“

Der Vater-Sohn-Konflikt oder Warum ich meinen Vater dennoch liebe

 

mit Dr. Mathias Jung, Therapeut und Philosoph am Dr. Max-Otto-Bruker-Haus, Lahnstein
am Montag, 01. Juli, 19.30 Uhr in Wirges, Hotel Paffhausen, Bahnhofstr. 100
Die Teilnahme ist kostenfrei.

 Gerne reservieren wir für Mitglieder der Arbeiterwohlfahrt einen der begehrten Plätze (02602 / 60288).

Wegen Sicherheitsauflagen ist die Teilnehmerzahl beschränkt!

Zum Inhalt:

Das Drama der Vaterentbehrung ist allgegenwärtig. Von einer Million Scheidungsvätern sind nach zwei Jahren 600.000 für ihre Kinder nicht mehr greifbar. Mal ist es der chronisch abwesende Vater, mal der Vater, der dem Sohn die zärtliche Zuwendung verweigert. Die schmerzhafte Erfahrung des Jungen, dass der Vater sich physisch oder emotional entzieht, verursacht eine tiefe „Vaterwunde“.

Wie können wir in der Versöhnung mit dem Vater ein heiles Männerbild entwickeln? Über 100 nachdenkliche Söhne offenbarten Dr. Mathias Jung ihre ebenso erschütternden wie befreienden Männergeschichten. Sie alle möchten zur Heilung offener Vaterwunden beitragen.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Advertisements

Aktionen

Information




%d Bloggern gefällt das: