AWO Rheinland startet Hilfsaktion!!

17 06 2013

Die Bilder der Flutkatastrophe, die Schicksale der Menschen in den überfluteten Gebieten, die Mühen der Aufräumarbeiten – nicht nur den Erwachsenen macht das schwer zu schaffen. Für die Kinder in den betroffenen Regionen ist die Situation besonders belastend. Sie mussten den Verlust ihres sicheren Lebensumfelds erleben, mussten erfahren, dass trotz aller Bemühungen ihr Zuhause vielleicht nicht gerettet werden konnte. Sie mussten Bilder von Hilflosigkeit und Verzweiflung ihrer Eltern verkraften, haben zum Teil traumatisierende Erfahrungen machen müssen.
Viele Kinder werden in diesem Jahr nicht in Urlaub fahren können. Um ihnen einen Ausbruch aus dem Alltag ermöglichen zu können, der gerade jetzt so wichtig ist, startet die AWO Rheinland eine ganz besondere Hilfsaktion: Unter dem Motto „Ferien von der Flut – Deichstädter geben etwas zurück“ lädt die AWO Kindertagesstätte Neuwied rund 50 Kinder aus dem sächsischen Grimma in die Sommerfrische nach Neuwied ein. „Wir, die wir im Schutz des Deiches leben dürfen, wollen Kindern aus dem Flutgebiet Erholung, Spass und ein Stück Normalität bieten“, so Petra Louis von der AWO Kindertagesstätte Neuwied, „wir wollen damit auch die Familien in der Phase der Aufräumarbeiten und des Wiederaufbaus entlasten.“ Untergebracht werden die Kinder im Alter von sieben bis zwölf Jahren während der Ferienzeit beim „Inhousecamping“ in den Betriebsferien der Tagesstätte vom 2., bis 17. August in den Räumen der Einrichtung. Auf dem Unterhaltungsprogramm stehen unter anderem Burgen-, Kletter- und Freizeitparkbesuche, außerdem Radtouren, Fußballspiele, Seilbahnfahrten oder Ausflüge, zum Beispiel zum Geysir nach Andernach.

Unterstützt wird die Ferienfreitzeit des AWO Bezirksverbandes Rheinland vom Landesverband AWO Sachsen, Nikolaus Roth, dem Oberbürgermeister der Stadt Neuwied, von den Kultur- und Theaterpädagogen von Aishetos, die sich um die Planung und Koordination der Freizeitgestaltung kümmern. Catering und Verpflegung übernimmt die Firma Informa. Schirmherr des Projekts ist der rheinland-pfälzische Innenminister Roger Lewentz.
Damit die Kinder bestens versorgt werden können, werden noch rund 20 ehrenamtliche AWO-Helfer für Küche und Reinigung gesucht. Wer Interesse hat, meldet sich bitte bei Elke Straus von der Mitgliederorganisation per E-Mail elke.straus@awo-rheinland.de oder Telefon 0261/3006 138.

Helfen auch Sie mit und ermöglichen Sie den Kindern aus dem Hochwassergebiet kostenlose und unbeschwerte Ferien:

Spendenkonto Fluthilfe AWO Rheinland
Kontonummer 6059203
BLZ 37020500

Oder spenden Sie dirket an die Kindertagesstätte Neuwied:

Stichwort: Kinderhilfe Grimma
Kontonummer 108708
BLZ 57460117

Advertisements

Aktionen

Information




%d Bloggern gefällt das: