AWO „Wundertüte“ startet in Montabaur

9 11 2012

Der bekannt gewordene Entwurf des Armuts – und Reichtumsberichts der Bundesregierung zeigt leider sehr deutlich, dass die Ungleichheit in Deutschland immer weiter zunimmt. In einem Bericht über das Unicef- Kinderhilfswerk, wird berichtet das jedes sechste Kind in Deutschland von Armut bedroht ist. Dies sagte Lothar Elsner Vorsitzender der Arbeiterwohlfahrt Ortsverein Montabaur (AWO) bei der Scheck Übergabe an die Grundschule Joseph- Kehrein in Montabaur. Auch in Montabaur gibt es arme Kinder, um dem Entgegen zu wirken, hat die AWO Montabaur die Aktion“ Wundertüte unsere Kinder sind unsere  Zukunft“ in Zusammenarbeit mit der Grundschule Joseph- Kehrein gestartet. Mit der Aktion sollen Kinder unterstützt werden, denen es schon an kleinen Dingen wie Stiften, Büchern oder Heften fehlt.

„Wir hoffen auf viele Spenden, damit wir noch weitere Grundschulen unterstützen können“, sagte Elsner von der AWO. Die 500 Euro, die der Schule überreicht wurden, stammen aus Mitteln des AWO Ortsvereins. Die Schule  kann über das Geld frei verfügen. „Meistens wissen die Lehrer und Lehrerinnen am besten, welches Kind was benötigt“, erklärt Elsner. So kann finanziell benachteiligten Schülern zum Beispiel die Teilnahme an einer Klassenfahrt oder einem Tagesausflug ermöglicht werden. Aber oft fehlt es Kindern schon an kleinen Dingen wie Schreibmaterialien, die scheinbar selbstverständlich sind. In solchen Fällen entscheiden die Lehrer der jeweiligen Situation entsprechend, was nötig ist und angeschafft wird – egal ob Stifte, Schreibhefte oder Badebekleidung.

Der Verbandsbürgermeister Edmund Schaaf, Stadtbürgermeister Klaus Mies und die Landtagsabgeordneten Dr. Tanja Machalet und Gabi Wieland, konnten als Unterstützer gewonnen werden. Alle sind sich darin einig, wie wichtig es ist, jedem Kind ein faire Chance und eine angemessene Bildung zu bieten. Die Grundschule freut sich sehr über die Spende, da es einige Kinder gibt, die finanzielle Hilfe dringend benötigen.

Die nächste Schule die Bedacht werden soll ist die Wald- Schule im Stadtteil Horressen.

Spenden für die Aktion Wundertüte gehen auf das Spendenkonto der AWO Montabaur bei der KSK Westerwald, Verwendungszweck “ Wundertüte“, Kontonummer 800 187 57, BLZ 570 510 01.

Advertisements

Aktionen

Information




%d Bloggern gefällt das: