Ganzheitliche Versorgung in den Altenheimen der AWO Rheinland

29 05 2012

Die Altenheime der AWO Rheinland pflegen und betreuen demente Bewohner basierend auf dem psychobiografischen Pflegemodell nach Prof. Böhm. Die positive Resonanz und der Erfolg ermutigten den Verband, einen neuen konzeptionellen Ansatz zur Pflege und Betreuung in den Einrichtungen zu verwirklichen.
Hinter der Abkürzung EGO verbirgt sich das Projekt „Einrichtungen ganzheitlich optimieren“. Diese Neuausrichtung verbindet effektiv die Verpflegung der Bewohner mit dem allgemeinen Pflege- und Betreuungskonzept. Unter dem Aspekt der Ganzheitlichkeit werden Senioren noch gezielter individuell nach ihren körperlichen und geistigen Bedürfnissen versorgt, betreut und gepflegt.
Zentrales Ziel des Projekts EGO ist es, die Selbstständigkeit, Zufriedenheit und Mobilität der Bewohner zu fördern. Selbstbestimmen und mitgestalten — die AWO Rheinland möchte mit speziellen Wohnküchen eine vertrauensvolle, stimulierende und mobilisierende Alltagsnormalität schaffen.

Sie möchten mehr über das Wohnküchenkonzept der AWO Rheinland wissen? Weitere Details finden Sie auf unserer Website http://www.awo-rheinland.de/senioren/unser-wohnkuechenkonzept/.

Advertisements

Aktionen

Information




%d Bloggern gefällt das: